Betrieb, Reise
Schreibe einen Kommentar

Kindertauglichkeit – Babyschale

Dass der Defender als Kinderauto geeignet ist steht außer Frage. Schaukelt schön, macht Krach, lässt sich gut be- und erklettern, man sitzt hoch und sieht viel. Kinder können nichts kaputt machen und Kratzer sind auch egal, kurzum, ein besseres Auto gibt es nicht. Aber wie schlägt sich der Defender im Detail. Phase 1: Babyschale, Kinderwagen für liegendes Kind. Über die anderen, kommenden Phasen werde ich nach und nach berichten.

Nach viel Umschauen und Probieren haben wir uns für Cybex entschieden (war mal ein deutsches Unternehmen bis sie fusioniert haben). Genauer gesagt die Babyschale Cybex Cloud Q. So ein Mist wie Isofix gibt es natürlich nicht, also wird die Babyschale auf die herkömmliche Art und Weise befestigt. Beckengurt und Schultergurt. Hält wie eine eins. Die Cybex Babyschale hat noch eine ausfahrbare Seitenstütze, die bei einem Seitencrash hilfreich sein soll, deren Sinn scheint allerdings nur bei sehr schmalen Fahrzeugen oder Kleinwagen gegeben zu sein. (in der Marketingsprache nennts sich das dann: „Teleskopischer linearer Seitenaufprallschutz (L.S.P. System)“). Im Handling ist die Babyschale sehr einfach zu bedienen und selbsterklärend. Für das Herein- und Herausnehmen aus dem Auto bin ich den geänderten Türöffnungswinkeln dankbar, die erleichtern auch hier die Arbeit. Die Cybex Babyschale passt locker hinter den Fahrersitz (ganz hinten, keine Sitzschienenverlängerung) und lässt sich (hier bin ich jetzt dankbar für die Trittbretter) gut anschnallen.

Cybex schreibt auf meine Kompabilitätsanfrage der Babyschale und einem Defender folgendes:

„Die Base Q-fix ist gegurtet in einem Fahrzeug wie Ihrem auf Position 1,2 und 4 ordnungsgemäß zu installieren. Bei Installation auf dem Beifahrerplatz muss sichergestellt werden, dass der Frontairbag deaktiviert ist. Wir raten allgemein allen Kunden mit dem betreffenden Fahrzeug beim nächsten Fachhändler vorbeizufahren und dort den Sitzeinbau zu testen. Hierbei bekommen Sie die Gelegenheit, den Einbau und die weitere Handhabung direkt erklärt zu bekommen. Die Kompatibilität kann hier mit 100%iger Sicherheit bestätigt werden.
Den nächsten Fachhändler können Sie auch auf unserer Homepage herausfinden. (http://cybex-online.com/retailer) Vor Kauf eines Kindersitzes raten wir generell diesen im eigenen Fahrzeug zu testen, um sicherzustellen, dass der Einbau unkompliziert und ordnungsgemäß durchführbar ist.“

Als Kinderwagen der uns über die ersten Jahre begleiten soll haben wir uns für den Bugaboo Buffalo Escape entschieden, passend zum keswickgrün des Autos, dazu noch offroadgeeignet, was will das 4×4 Vaterherz mehr? Er ist groß, lässt sich aber so klein zusammenlegen dass er auch in einen Fiat 500 passt. Ok, ist für den Defender zweitrangig. Cupholder für die spazierende Mama, dazu den passenden Stanley Classic Vakuum Trinkbecher mit 350 ml. Herrlich wenn alles passt. Nein, Quatsch, muss nicht sein, ist aber trotzdem schön. Auto und Becher waren vor dem Kinderwagen da. Aber als der Kinderwagen in der Farbe da stand konnten wir nicht anders entscheiden.

Der riesige Kofferraum (trotz Schlafausbau) fasst den Kinderwagen den man fast so reinstellen könnte.

Phase 1: Absolute Zufriedenheit des jungen Defenderfans!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.