Ausstattung, Betrieb, Zubehör
Schreibe einen Kommentar

Die erste Reparatur

Defekter TankdeckelExakt eine Woche nach Ablauf der dreijährigen Garantie war es dann soweit. Der erster Schaden: Tankdeckel! Beim Öffnungsversuch ist er in drei einzelne Teile zerbrochen. Anscheinend ist das innere Material ermüdet und irgendwann dann bei Belastung gebrochen. Neuer Tankdeckel bei Landrover um die 40 Euro, von Bearmach nur 14,90 Euro. Da der originale seine (Nicht-)Belastbarkeit ja unter Beweis gestellt hat, sollte es also jetzt einer aus dem Zubehör sein. Vielleicht lebt der länger.

Problem ist natürlich wie bekomme ich den Tankdeckelrest unbeschadet aus dem Schraubgewinde des Tankeinfüllstutzens? Ansetzen des Werkzeuges ist sehr beengt, das vierte Werkzeug hat funktioniert. Nach diversen Zangen sollte es dann der große Schraubenzieher in Kombination mit einem Hammer sein, mit dem ich am Rand in Drehrichtung (offen) Stück für Stück den Tankdeckelrest so weit bewegen konnte bis er ganz offen war. Noch mal Glück gehabt.

Einziges Manko ist das fehlende Pastikverbindungsstück, dass den Tankdeckel an der Karosserie befestigt hat. Das brauche ich aber nicht wirklich.

Ärgerlich ist nur, dass ich bei der letzten Inspektion sowie kurz vor Ablauf der Garantie genau auf den schwergängigen Tankddeckel hingewiesen habe. Zweimal hätte der Freundliche die Chance gehabt mich vor dem Schaden zu bewahren. Hat nicht funktioniert. Schade. Wegen 14,90 Euro und 15 Minuten Arbeit möchte ich mich nicht aufregen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.